Dein Kraftort – Impuls 6

Drinnen Lagerkoller und draußen: Keine Geschäfte, keine Sportanlagen, keine Cafés – fast alles ist geschlossen und doch darf und will ich mit dem gebotenen Abstand zu anderen raus und die Batterien wieder aufladen. Aber was tun?

Heute laden wir dich ein, deinen eigenen Kraftort* in der freien Natur zu entdecken, wo du dich ungestört entspannen kannst. Vielleicht ist es eine kleine Lichtung im Wald. Oder es ist ein ganz anderer Ort. Dass es für dich der richtige Ort ist, erkennst du daran, dass du dich dort rundum wohl und eins mit dem Leben fühlen kannst.

Lasse dich von deinem Kraftort finden. Vertraue dich dabei deiner Intuition an und achte auf deine Körperempfindungen. Dein Körper weiß, wo es für dich gut und stimmig ist. Wenn dich ein bestimmter Ort anzieht, dann verweile dort und wenn du nach ein paar Minuten feststellst, dass du ruhiger und positiver gestimmt bist, dann hast du ihn gefunden.

Zusätzlich kannst du dort auch den ersten Impuls wieder aufgreifen, um dich noch besser einzustimmen.

* Kraftort. So wie Stonehenge oder Ayers Rock? Ja. Orts- und Straßennamen wie Donnersberg, Lichtenfels und Heiligenhain erinnern an ehemalige Kraftorte in der Natur. In unserer Zeit haben wir meist andere Orte, die uns entspannen und Kraft geben, wie Saunen, Cafés oder Kirchen. Und die sind derzeit geschlossen.

Der Beitrag hat dich inspiriert? Dann teile ihn gerne mit deinen Bekannten:
Share on facebook
Facebook
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hilfst du uns, zu lernen? Können wir etwas verbessern?

Wenn du über neue Termine und Angebote informiert bleiben möchtest, trag dich einfach schnell in die Liste ein: