Umarme deine Ängste – Impuls 17

In diesen Zeiten bricht gerade einiges auf, der Ruf nach Veränderung ist laut. Bei vielen werden hierdurch Unsicherheiten und Ängste wach, die uns etwas aus der Bahn werfen können. Wir fühlen uns dann klein, möchten uns zurückziehen, es überkommen uns vielleicht Traurigkeit, Wut, Hilflosigkeit. Doch all diese Gefühle gehören zu jedem Wachsen und Werden hinzu. 

Doch wie können wir mit diesem Gefühlschaos so umgehen, dass wir handlungsfähig bleiben? 

Dazu ein kleines Gedankenexperiment.

Stelle dir vor: Deine Unsicherheiten, deine Ängste zeigen sich in einem kleinen Kind. Es steht jetzt, mit allem was ist, vor dir. Was kannst du beobachten? Was braucht dieses Kind jetzt? Was wünscht sich dieses Kind? Wie kannst du es jetzt gerade unterstützen? Du kannst das Kind gedanklich auch fragen: „Was brauchst du jetzt gerade?“ Bestimmt erhältst du ein paar Antworten. Nimm dazu ein paar tiefe Atemzüge und lausche nach innen. Vielleicht fällt es dir leichter, wenn du dir für diese gedankliche Übung eine Puppe, eine Figur oder ähnliches bereithältst. 

Vermutlich will das Kind gesehen werden, in den Arm genommen, getröstet. Schon verfliegen diese Gefühle. Das ist es, was auch die Unsicherheit, die Angst, die mächtigen Gefühle in dir benötigen. Gesehen und wahrgenommen werden. Immer wieder. Du kannst auch beruhigende Worte sprechen: „Danke, dass du dich zeigst, ich kümmere mich um dich und ich bin für dich da. Es ist in Ordnung, dass du unsicher bist.“ 

Umarme dich selbst mit all Deinen Unsicherheiten, mit allem, was ist. Erlaube dir, anzunehmen, was ist. Wie kannst du dich selbst jetzt gut unterstützen und nähren? Gibt es jemanden, der dich in den Arm nimmt oder dir zuhört? Welche Vereinbarung kannst du mit dir selbst treffen, um der Angst in dir Raum zu geben? Nimm dir Zeit, deinen Gedanken nachzuspüren und mach dir eventuell ein paar Notizen. 

Der Beitrag hat dich inspiriert? Dann teile ihn gerne mit deinen Bekannten:
Share on facebook
Facebook
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

unterwegs mit dir

Virtuelles Coaching in der Krise

Macht dir die Krise oder die Sorge um die Zukunft zu schaffen?
Möchtest den Kopf frei bekommen und aufatmen in diesen Tagen? Du suchst nach Wegen, neue Klarheit zu finden, Kraft zu tanken und die Krise als Chance für eine Neuorientierung sehen zu können?

Bei einem virtuellen WanderCoaching kannst du deine Fragen reflektieren, Sorgen teilen und neue Perspektiven öffnen.

Kontaktiere einfach eine/n unserer Coaches unten – wir begleiten dich telefonisch oder per Video-Konferenz.
Du zahlst so viel du möchtest und kannst.

“Die Krise bezeichnet im Allgemeinen einen Höhepunkt oder Wendepunkt einer gefährlichen Konfliktentwicklung in einem natürlichen oder sozialen System, dem eine massive und problematische Funktionsstörung über einen gewissen Zeitraum vorausging und die eher kürzer als länger andauert.”

Wikipedia

Coaches

Thomas Altmann

Dr. Thomas Altmann

Begleitung bei der Bewältigung von Sorgen, Ängsten und Überforderung und der Klärung stimmiger nächster Schritte

Ann-Christin Abbenhaus Wandercoach

Ann-Christin Abbenhaus

Ein offenes Ohr für persönliche Themen, die sich in der Krise zeigen, Klarheit und eigene Antworten finden

Theresa Hirn

Theresa Hirn

Unterstützung bei emotionalen Herausforderungen, Fragen zwischenmenschlicher Beziehungen sowie auftretender Konflikte und Neuorientierung

Dan-Felix Sorgler Wandercoach

Dan-Felix Sorgler

Beziehungsgestaltung auf engem Raum, Fragen rund um virtuelles Arbeiten, die Krise für deine persönliche und betriebliche Neuausrichtung zu nutzen

Eva Spilker Wandercoach

Eva Spilker

Konflikte in der Familie, Gestaltung des Tages mit den KindernWie kann es der ganzen Familie gut gehen? Orientierung bei Überforderung, Stress reduzieren

Krisen-Coaching

Hier kannst du dich für ein Krisen-Coaching anmelden. Die Details kannst du mit deinem jeweiligen Coach besprechen. Wie viel du zahlen möchtest, entscheidest du nach dem Coaching.