FrauenZeit // Love & Power

Wie viel Zeit nimmst du dir für dich?

Eine Übung für den Alltag

Sei mal ganz genau: Was macht es an Minuten aus, die du dir für dich selbst nimmst – neben dem Alltag und volle Kraft im Job, für die Kinder, den Partner, die Familie, Kochen, oder die Wäsche machen? 

Wirklich Zeit für dich, um schöne Dinge mit dir selbst zu erleben – sei es raus in die Natur gehen, Yoga machen, ein heißes Bad nehmen, Tagebuch schreiben oder zum Lesen ins Café gehen? 

Natürlich beeinflusst deine Lebenssituation deine Zeitgestaltung – bist du Teil- oder Vollzeit berufstätig? Kümmerst du dich um deine Kinder oder Familienangehörige? Du verbringst Zeit mit deinem Partner und Freunden, machst den Haushalt, gehst deinen Hobbies nach oder engagierst dich sozial. 

Um dir einen kleinen Anhaltspunkt zu geben: Das Statistische Bundesamt berichtet im Statistischen Jahrbuch 2019, dass sich Frau im Durchschnitt täglich 3:49 – 4:02 Stunden für die Haushaltsführung und Betreuung der Familie kümmert. Sie übernimmt Aufgaben, um eine schöne Umgebung zu gestalten und für andere da zu sein. 

Überlege mal, wie viel Zeit du für diese Aufgaben verwendest, die du anderen schenkst, und wie viel Zeit du dir im Vergleich dazu nimmst für dich, um gesund, lebensfroh und kraftvoll als Frau zu sein und deinen Weg zu gehen? 

Gerade im Alltag ist es wichtig sich immer wieder auch selbst Freiräume zu schaffen, um für sich zu sorgen, zur Ruhe zu kommen und neue Kraft zu tanken. Die folgende Übung kann dich dabei unterstützen draußen einen Ort zu finden, wo du dich regelmäßig besinnen kannst – ein bestimmter Baum im nahegelegenen Park oder Wald, eine besondere Ecke im Garten oder eine behagliche Parkbank. 

Übung: Im Alltag kraftvoll sein – Finde deinen Kraftort

Inspiration aus dem Buch 365 Tage Natur von Anna Carlile.

Geh an die frische Luft und gönn dir heute diese kleine Auszeit und lass dich von deinem Kraftort überraschen. Das wäre ideal: 

  1. Dein Kraftort liegt in der Nähe deines Arbeitsplatzes oder deines Zuhauses, um ihn in zwei Minuten zu erreichen. Das erhöht die Chance, dass du ihn regelmäßig besuchst und eine Gewohnheit daraus entsteht.
  2. Er ist von Natur umgeben, braucht aber nicht direkt in der Natur liegen. Das heißt, auch dein Garten oder Balkon kann dich beherbergen, oder der Park in deiner Nähe. 
  3. Du kannst dort allein und ungestört sein. Um die Natur in dir aufnehmen zu können, ist es wichtig die Sinne zu öffnen und die Gedanken loslassen zu können. 
  4. Du fühlst dich sicher, kannst dich entspannen und deine Aufmerksamkeit schweifen lassen. Dafür ist es wichtig, dass du dich an deinem Kraftort wohlfühlst.
  5. Richte dir einen Sitzplatz ein (so gut es möglich ist und unabhängig, ob er permanent oder vorübergehend ist) – es ist dein Platz für diesen Moment: lasse deine Sinne schweifen, schaue, höre, fühle, rieche und schmecke, was immer dich gerade umgibt. Atme immer wieder tief durch und werde zur Beobachterin deiner Gedanken, die wie Vögel am Himmel vorbeifliegen. Sei ganz im hier und jetzt, präsent an deinem Kraftort. 

Du kannst deinen Kraftort so oft und so lange du möchtest besuchen. Gerade in kraftzehrenden Zeiten kannst du dir die Zeit nehmen, deinen Ort besuchen und neue Kraft für deinen Alltag tanken. Beschenke dich selbst mit diesen kleinen Auszeiten in deinem Alltag. In diesem Sinne wünschen wir dir eine stärkende und nährende Zeit mit dir selbst in der Natur. 

RausZeit - WanderCoaching

Für eine längere Auszeit vom Alltag – die FrauenZeit // Love & Power

Einen konkreten Schritt, dir Zeit für dich selbst zu gönnen, kannst du beim 2,5-tägigen Retreat FrauenZeit vom 6.-8. März 2020, gehen. Wir werden uns dem Thema Selbstliebe und in der eigenen Kraft sein widmen. Dazu laden wir dich herzlich ein!

Die Anmeldung und nähere Informationen findest unter https://coaching-unterwegs.org/frauenzeit/

Unsere Mission ist es, dich als Frau zu inspirieren, deine Weiblichkeit, Liebe und Kraft zu leben. Wir sind davon überzeugt, dass alles, was du dafür brauchst, bereits in dir steckt. Wir unterstützten dich dabei, dieses Potenzial für dich (wieder) zu entdecken, zu feiern und es für dich zu nutzen.

„Ich habe die FrauenZeit als ein Geschenk empfunden mir Zeit für mich zu nehmen, für Themen, die mich bewegen und mich meinem Frau Sein innerhalb der knapp drei Tage auf vielfältige Weise gewidmet, sowohl in der Natur, in der Gruppe, zu zweit, als auch alleine. Dabei wurde ich sehr liebevoll von Theresa und Eva begleitet.“ Teilnehmerin Hanna

Wir freuen uns auf dich!

Eva & Theresa

Der Beitrag hat dich inspiriert? Dann teile ihn gerne mit deinen Bekannten:
Share on facebook
Facebook
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hilfst du uns, zu lernen? Können wir etwas verbessern?

Wenn du über neue Termine und Angebote informiert bleiben möchtest, trag dich einfach schnell in die Liste ein: