RausZeit #8 – die erste für UNTERWEGS

Written by on 9. Oktober 2018

Dr. Thomas Altmann, Theresa Hirn und Dan-Felix Müller haben seit über drei Jahren die RausZeit als intensives Wandercoaching-Format entwickelt und etabliert. Das einwöchige Coaching-Format, das zweimal jährlich auf dem Wildnistrail im Nationalpark Eifel stattfindet, lief bisher über den gemeinnützigen Verein „Ideen³ // Räume für Entwicklung“. Die weitere Professionalisierung und der Ausbau von Wandercoaching-Formaten war ein Gründungsimpuls für UNTERWEGS. Nun hat die 8. RausZeit stattgefunden – in einer Kooperation mit Ideen³ – das Coaching lief bereits offiziell über UNTERWEGS.

Die Tour vom 29.09.-05.10. war wieder eine sehr besondere. Die 12 Teilnehmenden wuchsen schnell als Gruppe zusammen, wodurch ein sicherer Rahmen für die Entwicklungsschritte der Einzelnen entstand. Das Wetter spielte gut mit – der Regen kam passend am Tag des Widerstands runter, am Visionstag lachte die Sonne.

Wir freuen auf viele weitere RausZeiten und neue Wandercoachingformate mit UNTERWEGS – in freundschaftlicher Verbindung mit Ideen³.



Comments
  1. Almut Koch   On   12. Oktober 2018 at 14:48

    Heute vor einer Woche kehrte ich aus meiner „Rauszeit“ zurück. Ich fühle mich innerlich 10 Zentimeter gewachsen. Ich habe wunderschöne Erlebnisse im Dialog mit zauberhaft schöner Natur, mit wunderschönen Menschen und mit mir selber gehabt. Ich bin bestärkt und schreite mutig weiter voran, die zu werden, als die ich ursprünglich gemeint bin. Ich glaube daran, meine Visionen leben zu können und freue mich jeden Tag neu, unbeirrbar an meinem Sein und Werden zu bauen.
    Dies Alles ist möglich geworden, weil ich Euch, Theresa, Thomas und Dan-Felix als Begleiter, Bestärker, Unterstützer, Wegbereiter, mit hellem Geist, liebevollem Herzen, sicherer Hand und wachem Verstand, auf meinem Lebensweg fand.
    Dies Alles ist möglich geworden, weil mir von allen Teilnehmenden so viel Vertrauen geschenkt wurde, weil ich so viel Vertrauen haben konnte, mich einzulassen, auf all die mannigfaltigen Formate und umzugehen, mit allem, was in der Gemeinschaft lebendig war und ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Benötigte Felder sind markiert mit *